20.09.2018

Szegediner Gulasch

Gulasch Fotolia
© Fotolia

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Schweineschulter (ohne Schwarte und Knochen)

300 g weiße Zwiebeln

2 rote Paprikaschoten

4 EL Schweineschmalz

1 EL Tomatenmark

500 ml Rinderbrühe

3 EL Edelsüßpaprika (Pulver)

1 TL Kümmel

700 g gekochtes Sauerkraut

Meersalz und Pfeffer

150 g Crème fraîche

1 EL Schnittlauch oder Petersille als Deko


Zubereitung:

Das Fleisch mit Küchenpapier abtrocknen, in ca. 3 cm große Würfel schneiden, salzen und pfeffern. Die Zwiebeln schälen und hacken.

Paprikaschoten im Backofen bei 250 Grad ca. 8- 10 Min. anrösten, Haut abziehen, entkernen, klein schneiden.

Das Schweineschmalz erhitzen, die Zwiebeln anbraten und salzen. Paprikapulver, Tomatenmark und die Hälfte der Paprikawürfel zugeben und anschwitzen lassen. Fleischwürfel zugeben und beim Umrühren ausreichend anschwitzen lassen.  Mit Rinderbrühe aufgießen und eine Stunde schmoren lassen. Danach Kümmel und Sauerkraut zugeben, umrühren  und weitere 5 Minuten garen.

Crème fraîche und die restlichen Paprikastücke dazugeben, alles gut umrühren und kurz durchkochen.

Abschmecken, und mit einem Klecks Crème fraîche und frischem Schnittlauch oder Petersille dekoriert servieren.

Als Beilage schmecken Salzkartoffeln oder Klöße.

 

Öl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch darin portionsweise bei milder Hitze rundherum anbraten und aus dem Topf nehmen. Die Zwiebeln im Bratensatz bei milder Hitze andünsten. Das Tomatenmark unterrühren, das Fleisch wieder hinzufügen und die Brühe angießen.

 

Den Deckel so auf den Topf legen, dass ein Spalt offen bleibt. Das Fleisch bei milder Hitze 2 Stunden schmoren, dabei nicht kochen lassen. Nach 1 Stunde den Deckel abnehmen, damit die Sauce noch etwas einkocht und sämiger wird.

 

Das Paprikapulver mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. Den Knoblauch schälen, mit Zitronenschale, Kümmel und Majoran fein hacken.

 

Das Sauerkraut auf einem Sieb abtropfen lassen, in das Gulasch rühren und erhitzen. Das Paprikapulver und die gehackten Gewürze hinzufügen und das Szegediner Gulasch noch 15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und 1 Prise Chilipulver herzhaft abschmecken. Zum Anrichten mit Crème fraîche beträufeln und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.